Designanpassung durch Themes

WordPress ist eine datenbankbasierte Anwendung, alle Textinhalte, wie Beiträge und Kommentare, werden in der Datenbank gespeichert und alle hochgeladenen Medien, wie Bilder und Videos, werden auf dem Webspace abgelegt. Inhalte sind vom Design getrennt – das bedeutet, dass jederzeit das Design verändert werden kann, ohne dass dabei Inhalte verändert werden müssen.

Bei WordPress heißen die Designvorlagen Themes und es gibt mittlerweile tausende frei verfügbare und unzählige kommerzielle Themes. Im offiziellen Themeverzeichnis gibt es eine große Auswahl an freien Themes. Im WordPress-Administrationsbereich können Themes aus dem Verzeichnis mit wenigen Klicks installiert und aktiviert werden.

Mit ein wenig Einarbeitung kann jedes Theme individualisiert werden. Um ein Theme zu erstellen oder zu verändern, verwendet WordPress ein eigenes System – man muss also kein PHP-Programmierer sein, obwohl Grundkenntnisse in PHP, CSS und Javascript von Vorteil sind.

In der offiziellen Dokumentation gibt es ausführliche Informationen für Themeentwickler und für weitergehende Fragen und Hilfe gibt es das Design-Forum.